Das Mit-trommeln-Event

Trommeln und Rhythmus kann verschiedenen Zwecken dienen:
  • Es kann sich einem Motto widmen,
  • oder ein Themengebiet von einer anderen Seite beleuchten, es unterstützen oder auflockern.
  • Es kann in einen Rahmen hineinpassen oder ihn brechen.
  • Es kann lautstark Aufmerksamkeit fordern und, geschickt inszeniert, Interesse und Neugierde erregen.
Stacks Image 1890
Trommeln erzeugen auf jeden Fall Aufmerksamkeit und Rhythmus schafft Intensität,
und mit Trommeln kann man sehr schnell gemeinschaftlich Musik machen.

Inwieweit Rhythmus und Trommeln Ihr Projekt bereichern kann?
Vielleicht haben Sie ja bereits eine Idee; oder wir finden es gemeinsam heraus. Was realisierbar ist und wie, und was sinnvoll ist, klärt sich in einem persönlichen Gespräch (+49 30 69506316 mobil: 0163 584 1931). Oder schicken Sie mir eine kurze Beschreibung Ihres Projekt als E-Mail.
Stacks Image 1897
Das "mit-trommeln" Event bezieht die Teilnehmer/innen einer Veranstaltung mit ein.
Das kann in einer Workshop ähnlichen Rahmen geschehen oder in kurzen rhythmischen Aktionen. Kleine Gruppen können sich getrennt vorbereiten oder alle spielen zusammen. Es gibt viele Möglichkeiten. Wichtig ist das Programm gut auf ein Ereignis ab zu stimmen. Gute Kommunikation in der Vorbereitung, genügend Erfahrung und gute Performance lassen ein Event gelingen.
Weitere Einblicke in die Möglichkeiten finden Sie im Folgenden. Bitte auf die weissen Pfeile weisser-Pfeilklicken.
Trommeln und Rhythmus um

  • einfach zwischendurch mal "anders drauf zu kommen“.
  • Zum Auflockern zwischen „harten“ Kongress-, Seminar- oder Schulungsstunden.
  • Um sich in einem „anderen Rahmen“ zu begegnen oder
  • einfach mal etwas ganz Anderes zu machen.
  • Uns und unseren Rhythmus mal ganz konkret erleben......

oder was haben Sie für Ideen?

BassTrommeln-am-Fenster-Vichel-02.11.2014
Trommeln machen eine ganz besondere Art von Musik.

Normalerweise kennen wir das Trommeln eher als Basis für Musik, bei der Harmonie und Melodie im Vordergrund spielen. Der Rhythmus gibt zwar den Rahmen, und ohne diesen Rahmen würde die Musik auch oft ihre Kraft verlieren, aber dennoch ist der Rhythmus mehr im Hintergrund, und wird von den wenigsten Menschen bewusst wahrgenommen.

Trommeln pur machen eine Musik, die für uns Europäer eher ungewohnt ist. Dort, wo solche Musik gespielt wird, ist sie zum Mitmachen, weniger zum Zuhören. Trommeln in Afrika machen vorwiegend Tanzmusik, werden aber auch für spirituelle, religiöse, medizinische Zwecke geschlagen.

Alles in allem machen Trommeln eine Musik, die bewegt.

Vielleicht ist Rhythmus auch deshalb in den letzten Jahren auch bei uns immer beliebter geworden, weil eine Welt der Normen, der festgelegten Abläufe und Routinen, jenes „bewegt sein“ aussterben lässt. Aber dennoch lebt ein Funke des Willens nach „bewegt sein“ weiter, und lockt die Trommeln mit ihren Rhythmen zu uns, aus einem Kontinent, der schon oft die Musik der Erde entscheidend mitgeformt hat.

BIG-DRUMS-Trommeln-im-Nebel-blau-Ausschnitt
Trommel-Haende-Ausschnitt
komme ich mit Trommeln, die ihre Heimat in der Republik Guinea in Westafrika haben.
Da ist einmal die „Djembe“, eine Trommel in der Form einer halben Sanduhr. Auf das größere Loch ist ein Ziegenfell gespannt, und sie wird mit den blanken Händen zum Klingen gebracht.
Für das “Klang-Fundament” der Trommel-Musik sorgen Bass-Trommeln (Doundoun, Sangban und Kencedeni), 3 Trommeln gleicher Bauart, aber unterschiedlicher Größe. Sie sind zylinderförmig und besitzen auf beiden Seiten ein Fell und werden mit Stöcken gespielt.

In diesen Rahmen, der sehr afrikanisch gefärbt ist, passen, je nach
Wunsch oder Bedarf:

ein Lied
die Geschichten zur Musik
einfache Tanzschritte
dazu ein kleiner Exkurs in die Sprache

ausserdem:

Spiele und Übungen zum Warmwerden,
zum Zusammenkommen und zum Auseinandergehen


Djembes-im-Gras
kommen die Grossen Basstrommeln (Dununs) in Begleitung von Ölfässern. Der metallische Klang der Fässer kontrastiert das Warme Wummern der Basstrommeln und kreiert einen eher urbanen Rhythmus. Ohrenschützer kann ich mitbringen.

Ideal zum Klangfüllen von grossen Hallen oder draussen.
Nichts für empfindliche Ohren.

BIG-DRUMS-Admiralspalast
man lässt die Trommeln einfach ganz weg und trommelt auf und mit dem, was gerade da ist:

Tische, Stühle, Besen, Stöcke, Kaffebecher usw.

oder trommelt mit und auf dem eigenen Körper (Bodypercussion)

haende-solo4
Trommeln sind durch Rhythmus und die verschiedenen Klangfarben ihrer Töne manchmal der Sprache sehr nahe. Die traditionellen Trommler in Afrika vermögen fast alle mit ihren Trommeln zu sprechen. So geschieht es oft, dass einfache “grooves”, die wir eine Zeit lang spielen in uns drin anfangen zu sprechen. Natürlich kann man das auch provozieren, und eine besonders effektive Art Rhythmen zu lernen ist, sie erst einmal mit einem Merkspruch mit der Stimme vorzubereiten. So können Fragen, Statements, Meinungen usw. auf einer sehr “unsachlichen” Ebene verankert werden und im Gedächtnis bleiben.

TrommelHaende_06_Banner
Rhythmus (Bodypercussion) und Trommeln im Stehen kann aber auch einfach nur eine willkommene Abwechslung nach stundenlangem, Sitzen, Zuhören, Reden und Nachdenken sein.

Oder ein Einstimmen und Kennenlernen vor der eigentlichen Angelegenheit, bzw. ein Zusammenkommen und sich verabschieden nach................ was auch immer.

Eines ist gewiss: Ein bleibender Eindruck wird hinterlassen, und so Mancher wird überrasch werden; es rührt an einem sehr alten Bedürfnis von uns Menschen, dem “zusammen Musik machen”. Etwas, das bei uns fast ausgestorben ist.

Trommel-Reihe-Pecin-02
Zur Begrüssung, als Auftakt, mittendrin, zum Abschied, oder während der gesamten Zeit begleitend.

Gestaltend, strukturierend oder unterbrechend.
Impulse setzen.
Programmpunkte ankündigen.

Bei:

Kongressen
Seminaren,
Schulungen
Teambuildings
Hochzeiten
Familienfeiern
Geburtstagen
Weihnachtsfeiern
Junggesellinnenabschied
………………………………..



Jeder Spruch, jeder Slogan, jedes Statement kann zu einem Rhythmus werden.

Gerne nehme ich von den Webseiten der Kunden, oder aus den vorbereitenden Gesprächen, oder den Themen der Kongresse und Events Sätze, die dann "vertrommelt" werden.

Das schafft Bezüge, kann zu einer Provokation werden, zum Nachdenken anregen oder einfach nur amüsant sein (je nachdem was gewünscht ist).